Freundeskreis ehemalige Deidesheimer Synagoge e.V.

Der Freundeskreis ehemalige Deidesheimer Synagoge e.V. ist ein Zusammenschluss von Personen, die die Erhaltung und kulturelle Nutzung des Gebäudes der ehemaligen Synagoge zum Ziel haben. Zu den Aufgaben des Vereins gehört es, die Stadt Deidesheim als Eigentümerin des Gebäudes in ihren Bemühungen zu unterstützen, das Gebäude der ehemaligen Synagoge zu erhalten und es für kulturelle Veranstaltungen, die dem Geist des Gebäudes entsprechen, den Bürgerinnen/Bürgern zur Verfügung zu stellen.

Information

Menora für den Freundeskreis

Durch Vermittlung von Bürgermeister Dörr haben Kirsten Babelotzky und Uli Thomas aus Deidesheim uns einen siebenarmigen Leuchter überlassen. Die Menora war ein Geschenk des (Schwieger-) Vaters Heinz Thomas an seine Frau Margarethe (Gretel) Thomas, geborene Geeck zum Anlass ihres 70. Geburtstages. Worauf der Wunsch von Gretel Thomas fußte und welche Beziehung sie zum jüdischen Leben hatte ist leider (nicht mehr) bekannt.

Wir als Freundeskreis freuen uns jedenfalls sehr, dass wir den Leuchter nunmehr bei Veranstaltungen präsentieren und nutzen dürfen und bedanken uns dafür ganz herzlich!

Übergabe des Leuchters durch Uli Thomas und Kirsten Babelotzky an den Freundeskreis, 07. März 2022